Was ist modifiziert Pilates

Modifiziertes Pilates ist die Integration von "segmentaler Stabilisation" und „Dysbalancen der funktionellen Muskelketten".  Mit den spezifischen Prinzipien der Pilates Übungen. Die Pilates-Methode ist eine Technik der Geist-Körper-Integration. Pilates betont, wie wichtig es ist, die Bewegung von einem zentralen Stabilitätskern der Lenden-Becken-Region zu beginnen.

Warum Modifiziertes Pilates?

Nach vielen Verletzungen kommt es vor, dass bestimmte Muskelgruppen inaktiv bleiben und dafür andere Muskelgruppen, die nicht beeinflusst sind, mehr beansprucht werden. Mit modifiziertem Pilatesübungen werden verschiedene Krankheitsbilder mit speziellem Übungsmuster trainiert, damit die inaktiven Muskelgruppen wieder ihre Aufgaben vollbringen und die Symmetrie, die der Schmerzlinderung dient wieder hergestellt werden kann.

 

Für wen ist modifiziertes Pilates geeignet?

  • orthopädische Fälle
  • Sportverletzungen
  • Schulterbeschwerden,
  • zervikale Schmerzen nach Schleudertrauma
  • Instabilitäten im ISG.
  •  LWS Probleme

Im Gegensatz zu vielen traditionellen Pilates-Übungen, sind die modifizierten Pilates-Übungen auf die besonderen Bedürfnisse von orthopädischen Patienten zugeschnitten (z.B. auf klinische Muster, Indikationen etc.). Sie sind daher explizit für den Einsatz im physiotherapeutischen Alltag an der Behandlungsbank oder eben auch in der Gruppe konzipiert.

Welche Vorteile hat man durch modifiziertes Pilates?

  • fließende Atemkontrolle
  • rekonditionieren des zentralen Muskelkerns
  • kontrollierte Bewegungen
  • segmentale, spinale Stabilität
  • Koordination
  • Gleichgewicht
  • Flexibilität

Modifiziertes Pilates während der Schwangerschaft?

Das Schwangerschaftspilates umfasst wohltuende, speziell für Schwangere modifizierte Pilatesübungen, die die veränderte Körperhaltung in Balance bringen, Beckenboden sanft trainieren und verspannte Muskulatur lockern.

Wann ist es geeignet mit den Übungen anzufangen?

  • Mit modifizierten Pilates Übungen kann jederzeit begonnen werden, solange es der Frauenarzt zulässt. ( Die sicherste Zeit während der Schwangerschaft wäre im 2. Trimester)
  • Für eine sichere Schwangerschaft ist unser Vorschlag mit den Übungen schon vor der Schwangerschaft zu beginnen.
  • Nachdem die Schwangerschaft begonnen hat, sollten jedoch die Übungen geändert werden.